Gert Morgenthaler löst Steffen Rühl im Amt des Kreissprechers der AfD ab

Lauterbach (). Einen neuen Kreisvorstand wählten in den vergangenen Tagen die Mitglieder des Kreisverbandes der Alternative für Deutschland (AfD) im Vogelsbergkreis. Unter der Versammlungs- und Wahlleitung von Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann wurde Gert Morgenthaler einstimmig zum Nachfolger von Steffen Rühl in das Amt des Kreissprechers gewählt.

Zunächst erfolgten die Berichte aus dem Kreisvorstand von Steffen Rühl und des bisherigen Kreisschatzmeister Gert Morgenthaler. Steffen Rühl ging in seinem Bericht auf die positive Entwicklung des Kreisverbandes in den vergangenen beiden Jahren ein. Bei der Bundestagswahl 2017 wurden mit Mariana Harder-Kühnel (Wahlkreis Main-Kinzig/Schotten), Uwe Schulz (Gießen/Alsfeld) und Martin Hohmann (Fulda/Lauterbach) alle AfD-Direktkandidaten für den Vogelsbergkreis über die hessische Landesliste in den Bundestag gewählt.
Der Landtagswahlkampf im vergangenen Jahr wurde ebenfalls erfolgreich geführt und man konnte mit 15,3 Prozent der Erststimmen und 16,1 Prozent bei den Zweitstimmen den dritten Platz im Wahlkreis Vogelsberg/Laubach holen. Der Mitgliederstand konnte unter der Führung von Steffen Rühl verdoppelt werden.

Bei den im Anschluss durchgeführten Vorstandswahlen ergab sich folgendes Bild: Neuer Kreissprecher ist Gert Morgenthaler (Schwalmtal). Zum stellvertretenden Kreissprecher wurde Holger Doktorowski (Lauterbach) bestimmt. Das Amt des Kreisschatzmeisters übernahm Reinhard Eifert (Ulrichstein). Die fünf Beisitzerposten bekleiden: Rolf Keil (Grebenhain), Heinrich Schmidt (Schotten), Steffen Rühl (Antrifttal), Jochen Schäfer (Alsfeld) und Heike Doktorowski (Lauterbach).

Als Delegierte auf den Landesparteitagen der AfD Hessen vertreten den Kreisverband: 1. Steffen Rühl, 2. Jochen Schäfer, 3. Holger Doktorowski, 4. Heinrich Schmidt, 5. Heike Doktorowski, 6. Thomas Dostal, 7. Wilhelm Appel, 8. Rolf Keil, 9. Gert Morgenthaler und auf Platz 10. Reinhard Eifert.

Zum Abschluss bedankte sich der neue Kreissprecher Gert Morgenthaler bei Steffen Rühl und allen anderen Mitgliedern des ausgeschiedenen Vorstandes für ihren Einsatz. Ein weiterer Dank ging an Martin Hohmann, der den Kreisverband bei fast jeder Aktion in den Wahlkämpfen unterstützt habe. In den kommenden Monaten läge der Schwerpunkt auf der Europawahl im Mai, wo die AfD mit Prof. Dr. Jörg Meuthen als Spitzenkandidat erneut erfolgreich sein werde.

Das Foto zeigt von links: Holger Doktorowski, Gert Morgenthaler und Martin Hohmann (MdB)

Posted in Allgemein.