Grußwort

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Internetseite!

Weiterlesen...

Mut zur Wahrheit

Sehr geehrte Interessenten, liebe Förderer, liebe Mitglieder, spätestens als Bundeskanzlerin Frau Merkel ihre Politik als alternativlos bezeichnete,

Weiterlesen...

Eine neue politische Kultur

Viele Bürger Deutschlands beschleicht schon seit Jahren das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt in unserem Lande ...

Weiterlesen...

Programm im Kreis

Unseren schönen Vogelsbergkreis erhalten und zukunftsfähig gestalten!

Weiterlesen...

„Wir sind eine Rechtsstaatspartei und stehen uneingeschränkt hinter der FDGO.“

AfD-Zitate zur Erklärung des BfV-Präsidenten, die AfD sei ein Prüffall.
AfD-Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen MdEP: „Nachdem man unsere Partei monatelang geprüft hat, erklärt der neue Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, dass man die Partei nun zum Prüffall erkläre. Das ist ebenso bizarr wie die vermeintlichen Argumente, die zur Rechtfertigung dessen vorgebracht werden, denn keines davon trägt. Wir sind eine Rechtsstaatspartei und stehen uneingeschränkt hinter der FDGO. Mögen sie also prüfen, am Ende wird nichts dabei herauskommen.“Weiterlesen…

AfD Vogelsberg verurteilt Mordanschlag auf den Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz

Am Montag lauerten dem Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz aus Bremen drei Männer auf, die ihn mit einem Kantholz bis zur Bewusstlosigkeit niederschlugen und dann auf den Kopfbereich eingetreten haben. Frank Magnitz überlebte nur, da ein Bauarbeiter den Vorfall mitbekam und sich den brutalen Schlägern entgegenstellte. Dies ist der zweite feige Anschlag, in diesem noch so jungen Jahr. In der vergangenen Woche wurde erst das AfD-Büro im sächsischen Döbeln von Linksterroristen aufgesucht, die einen Sprengstoffanschlag dort verübten und erheblichen Sachschaden anrichteten. Die Anschläge auf Mitglieder und Büroeinrichtungen der AfD werden immer heftiger. Weiterlesen…

Bund soll Kosten für Asylbewerber vollständig übernehmen

Eine Asylpolitik über die Köpfe der Bürger hinweg lehnen wir ab. Die Bürger sind so frühzeitig und so umfassend wie möglich über die geplante Errichtung neuer Asylbewerberunterkünfte zu informieren und in die Planung einzubeziehen. Die Anzahl der unterzubringenden Asylsuchenden überfordert die Kraft der Kommunen. Deshalb sollen diese ihre Aufnahmekapazität selbst festlegen. Die AfD fordert die vollständige Finanzierung aller Aufwendungen für Asylbewerber durch den Bund. Weiterlesen…

SuperWebTricks Loading...