Martin Hohmann,

Das AfD-Ergebnis von 13,3 % der Zweitstimmen im Wahlkreis 174 ist im Hessen- und im westdeutschen Bundesvergleich überdurchschnittlich. Das zeigt: Die AfD ist eine feste Größe, besonders auch in unserer Region.
Das Bundesergebnis von 10,3 % lässt sich dennoch nicht schönreden. Ich hätte mir mehr gewünscht, das ist klar. Das Wahlergebnis zeigt aber auch: Die AfD ist mit einer Stammwählerschaft von etwa 10 % ein stabiler, derzeit noch kleinerer Bestandteil des Parteienspektrums geworden. Aber ich bin mir sicher: Die AfD wird wachsen. Sie wird größer werden, als sie es bisher war. Die nächsten vier Jahre – egal mit welcher Regierungskonstellation – werden vielen Menschen die Augen öffnen.
Allen Wählern und Unterstützern im Wahlkreis 174 möchte ich herzlich danken, auch für 15,2 % der Erststimmen – das beste Ergebnis in Hessen. Diese Wähler, Unterstützer, besonders auch die engagierten Mitstreiter aus den Vorständen der Kreisverbände Fulda und Vogelsberg, sind es, die trotz der fast vernichtenden Mischung aus medialem Totschweigen und politischer Hetzkampagne gegen die AfD meiner Partei und mir zur relativ starken Zustimmung verholfen haben.
Auch ohne Bundestagsmandat werde ich als Parteimitglied der AfD weiterhin meinen Beitrag leisten – für Gott, Familie und Vaterland.