Grußwort

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Internetseite!

Weiterlesen...

Mut zur Wahrheit

Sehr geehrte Interessenten, liebe Förderer, liebe Mitglieder, spätestens als Bundeskanzlerin Frau Merkel ihre Politik als alternativlos bezeichnete,

Weiterlesen...

Eine neue politische Kultur

Viele Bürger Deutschlands beschleicht schon seit Jahren das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt in unserem Lande ...

Weiterlesen...

Programm im Kreis

Unseren schönen Vogelsbergkreis erhalten und zukunftsfähig gestalten!

Weiterlesen...

Linksterroristen verüben Anschlag auf AfD-Kreisgeschäftsstelle in Lauterbach

 

In der Nacht zum Samstag, dem 29.09.2018, wurde in der Bahnhofstraße eine große Glasscheibe mit einem mitgebrachten Pflasterstein gegen 01 Uhr 50 eingeworfen. Der feige nächtliche Anschlag gegen die deutsche Demokratie richtete sich gegen das Büro des AfD-Kreisverbandes Vogelsberg.
Der laute Knall der zerberstenden Glasscheibe schreckte die Anwohner auf, die sofort die Polizei verständigten. Diese Straftat ereignete sich fast auf den Tag genau auf die gleichen politisch gesteuerten ruchlosen Anschläge der so genannten „Reichskristallnacht“ vor 80 Jahren, als überwiegend hasserfüllte SA-Mitglieder zehntausende von Scheiben einwarfen und Geschäfte verwüsteten.Weiterlesen…

Pressemitteilung der AfD Vogelsberg zur Pressenotiz von Michael Brand (CDU-MdB) vom 13.09.2018

Der AfD-Kreisverband Vogelsberg weist die unverschämte Behauptung von Michael Brand: „Wer die AfD wählt, muss wissen, dass er auch Nazis wählt“ auf das Schärfste zurück. Dass Herr Brand sich auf einem derart niedrigen Niveau bewegt, ist mehr als bedauerlich und zeugt nicht von einer guten Kinderstube und einem Mindestmaß an Anstand und sowie Reife zur Demokratie.
Vielleicht ist es aber schon pure Verzweiflung angesichts der letzten für die CDU katastrophalen Umfragen auch in Hessen. CDU und Grünen wird darin die absolute Mehrheit bereits aberkannt; ein Bündnis schwarz/grün wird wohl nicht mehr die nächste Regierung stellen können.Weiterlesen…

Gert Morgenthaler: Aufregung um Chemnitz

Aus einem traurigen und erschütternden Ereignis heraus fanden sich viele Chemnitzer und andere besorgte Bürger der BRD zu einer Demonstration zusammen. Sie gedachten einem beliebten Bürger von Chemnitz, einem treusorgenden deutschen Familienvater, der im Alter von 35 Jahren mitten auf einem belebten Volksfest ermordet wurde. Er wurde bestialisch abgeschlachtet durch Messerstiche von drei Asylanten, die zu diesem ansonsten friedlichen Fest ihre Mordmesser mitgenommen hatten. Es ist nicht das erste Mal, dass seit 2015 so etwas so oder ähnlich in Deutschland passiert und es wird erst recht nicht das letzte Mal sein. Meist sind die Opfer junge deutsche Frauen und minderjährige Mädchen, die von jungen ausländischen Männern schwer verletzt, brutal vergewaltigt und allzu oft auch bestialisch ermordet werden.Weiterlesen…

SuperWebTricks Loading...