Grußwort

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Internetseite!

Weiterlesen...

Mut zur Wahrheit

Sehr geehrte Interessenten, liebe Förderer, liebe Mitglieder, spätestens als Bundeskanzlerin Frau Merkel ihre Politik als alternativlos bezeichnete,

Weiterlesen...

Eine neue politische Kultur

Viele Bürger Deutschlands beschleicht schon seit Jahren das Gefühl, dass irgendetwas nicht stimmt in unserem Lande ...

Weiterlesen...

Programm im Kreis

Unseren schönen Vogelsbergkreis erhalten und zukunftsfähig gestalten!

Weiterlesen...

Rundschreiben an alle Mitglieder und Förderer des AfD-Kreisverbandes Vogelsberg

Liebe Mitglieder und Förderer unseres Kreisverbandes,

als neuer Kreissprecher begrüße ich Sie alle und bitte kurz um Ihre Aufmerksamkeit.
Wir haben sowohl bei der Bundestagswahl 2017 als auch bei der Landtagswahl 2018 mit unserem Kreisverband sehr gute und überdurchschnittliche Wahlergebnisse erzielt. Hierfür sei allen Helfern und Unterstützern nochmals recht herzlich gedankt.
Mein Name ist Gert Morgenthaler, 63 Jahre alt, Rentner, wohne in 36318 Vadenrod, Atzeltrift 4 und bin seit 35 Jahren verheiratet. Wir haben 3 Kinder und 3 Enkel. Beruflich war ich Bankkaufmann und bin Reserveoffizier im Dienstgrad eines Oberstleutnants der Reserve.
Am 26. Mai 2019 findet die Europawahl statt und damit unsere nächste große Herausforderung, die größte Herausforderung aber wird die Kommunalwahl 2021 sein mit dem Ziel eine sehr starke AfD-Fraktion im Kreistag zu bilden zum Wohl unserer Wähler und Bürger im Vogelsberg.Weiterlesen…

Gert Morgenthaler löst Steffen Rühl im Amt des Kreissprechers der AfD ab

Lauterbach (). Einen neuen Kreisvorstand wählten in den vergangenen Tagen die Mitglieder des Kreisverbandes der Alternative für Deutschland (AfD) im Vogelsbergkreis. Unter der Versammlungs- und Wahlleitung von Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann wurde Gert Morgenthaler einstimmig zum Nachfolger von Steffen Rühl in das Amt des Kreissprechers gewählt.

Zunächst erfolgten die Berichte aus dem Kreisvorstand von Steffen Rühl und des bisherigen Kreisschatzmeister Gert Morgenthaler. Steffen Rühl ging in seinem Bericht auf die positive Entwicklung des Kreisverbandes in den vergangenen beiden Jahren ein. Bei der Bundestagswahl 2017 wurden mit Mariana Harder-Kühnel (Wahlkreis Main-Kinzig/Schotten), Uwe Schulz (Gießen/Alsfeld) und Martin Hohmann (Fulda/Lauterbach) alle AfD-Direktkandidaten für den Vogelsbergkreis über die hessische Landesliste in den Bundestag gewählt.Weiterlesen…

Gert Morgenthaler: Verflucht sei, wer Schlechtes dabei denkt.

Wieder einmal outet sich der ehemalige Mitgründer der AfD, Bernd Lucke, mit seiner Forderung zur Überwachung seiner ehemaligen Partei Alternative für Deutschland durch den Verfassungsschutz.
Durch Luckes bewegtes Leben zieht sich ein roter Faden von Ein- und Austritten verschiedener Parteien und Gremien. Mal passte ihm dies nicht und mal das nicht. So war er zunächst Mitglied der CDU, dann kandidierte er mit einem peinlichen Misserfolg für die Freien Wähler. Sicherlich hat ihn am meisten getroffen, dass er die Wahl gegen Frau Petry verloren hat und er deswegen aus der AfD austrat.Weiterlesen…

Wahre Helden des Alltags

Feuerwehr und Rettungsdienst im Vogelsberg sind im vergangenen Jahr zu rund 25.600 Einsätzen ausgerückt.

Um vier Uhr morgens schlägt der Funkmelder Alarm. Andere schlafen noch. Vor Arbeitsbeginn ein Einsatz. „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“. Es muss schnell gehen. Raus aus dem Bett, rein ins Einsatzfahrzeug, Menschenleben retten.

15 Jahre war ich „Chef“ einer freiwilligen Feuerwehr und bin heute noch Fördermitglied. Ich weiß, dass manche Einsätze nicht mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft abgeschlossen sind. Belastende Erlebnisse sind nicht selten. Auch die Vereinbarkeit von Ehrenamt, Familie und Beruf kann eine Herausforderung sein.Weiterlesen…

„Wir sind eine Rechtsstaatspartei und stehen uneingeschränkt hinter der FDGO.“

AfD-Zitate zur Erklärung des BfV-Präsidenten, die AfD sei ein Prüffall.
AfD-Bundessprecher Prof. Dr. Jörg Meuthen MdEP: „Nachdem man unsere Partei monatelang geprüft hat, erklärt der neue Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, dass man die Partei nun zum Prüffall erkläre. Das ist ebenso bizarr wie die vermeintlichen Argumente, die zur Rechtfertigung dessen vorgebracht werden, denn keines davon trägt. Wir sind eine Rechtsstaatspartei und stehen uneingeschränkt hinter der FDGO. Mögen sie also prüfen, am Ende wird nichts dabei herauskommen.“Weiterlesen…

AfD Vogelsberg verurteilt Mordanschlag auf den Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz

Am Montag lauerten dem Bundestagsabgeordneten Frank Magnitz aus Bremen drei Männer auf, die ihn mit einem Kantholz bis zur Bewusstlosigkeit niederschlugen und dann auf den Kopfbereich eingetreten haben. Frank Magnitz überlebte nur, da ein Bauarbeiter den Vorfall mitbekam und sich den brutalen Schlägern entgegenstellte. Dies ist der zweite feige Anschlag, in diesem noch so jungen Jahr. In der vergangenen Woche wurde erst das AfD-Büro im sächsischen Döbeln von Linksterroristen aufgesucht, die einen Sprengstoffanschlag dort verübten und erheblichen Sachschaden anrichteten. Die Anschläge auf Mitglieder und Büroeinrichtungen der AfD werden immer heftiger. Weiterlesen…

Bund soll Kosten für Asylbewerber vollständig übernehmen

Eine Asylpolitik über die Köpfe der Bürger hinweg lehnen wir ab. Die Bürger sind so frühzeitig und so umfassend wie möglich über die geplante Errichtung neuer Asylbewerberunterkünfte zu informieren und in die Planung einzubeziehen. Die Anzahl der unterzubringenden Asylsuchenden überfordert die Kraft der Kommunen. Deshalb sollen diese ihre Aufnahmekapazität selbst festlegen. Die AfD fordert die vollständige Finanzierung aller Aufwendungen für Asylbewerber durch den Bund. Weiterlesen…

ZAV: CDU/FDP und Freie Wähler gegen mögliche Gebührenentlastung

Die Initiative der ZAV-Verwaltung unter Verbandsvorsteher Rainer-Hans Vollmöller (CDU) zur Einsammlung von Altpapier in Eigenregie wurde in der Verbandsversammlung vom 07.12.2018 von einer starren und uneinsichtigen Koalition von Mitgliedern der CDU/FDP und den Freien Wählern mutwillig zu Fall gebracht. Ein bestehendes Gutachten einer erfahrenen Unternehmensberatung stellte eine Ersparnis von rund TEUR 200 in Aussicht bei konservativer, d.h. vorsichtiger Einschätzung und Berechnung aller allgemeinen Begebenheiten und der speziellen hier im Vogelsbergkreis. Weiterlesen…

SuperWebTricks Loading...